LKWs und Busse

Eine Standardüberholung von Kugelumlauflenkungen, die in die LKWs und Busse eingebaut sind, umfasst:

  1. Außenwaschen.
  2. Demontage.
  3. Teilewaschen.
  4. Teileverifikation:
    • Prüfung, ob es keine sichtbare Beschädigungen geben,
    • Ausmaßprüfung,
    • Spielprüfung,
    • Gewindeprüfung, usw.
  5. Teileprüfung mit dem metallographischen Prüfgerät, ob es keine Mikrobrüche haben.
  6. Austauch von allen Dichtungen.
  7. Schliff von Dichtungsfläche, ob es einige sichtbare Beschädigungen geben.
  8. Austausch von verbrauchten Lager.
  9. Austausch von Kugellagern, die mit der Schnecke und dem Kolben zusammenarbeiten.
  10. Austauch von verbrauchten Anschlagschlüssen.
  11. Montage.
  12. Untersuchung an dem Komputerprüfstand ASBPK01, die die wirklichen Lenkungsarbeitsbediengungen simuliert. Wenn das Resultat ungünstig ist, wird die Lenkung noch einmal der Reparierungsprozedur unterstellt. Wenn das Resultat günstig ist, weitere Prodezur umfasst:
  13. Schutzanstrich.
  14. Plombe aufsetzen (damit werden alle, nicht autorisierte Reparaturen unmöglich gemacht).
  15. Die früher angegebene Nummer gründlich ausschlagen.

Jedes bei uns reparierte Lenkgetriebe hat seine Informationskarte mit allen Details. Wenn eine Messung von den nominalen Werten abweicht, müssen die Teile ausgetauscht werden (Standardüberholung umfasst nicht einen eventuellen Austausch von einer Schneckwelle, Kolben, Segmentwelle, Gehäuse).
Alle Lenkungen haben seine Prüfungskarte mit allen technischen Angaben.

PKWs und Transporter

Eine Standardüberholung von Zahnstangelenkungen, die in die PKWs und Transporter eingebaut sind, umfasst:

  1. Außenwaschen.
  2. Demontage.
  3. Teilewaschen.
  4. Teileverifikation:
    • Prüfung, ob es keine sichtbare Beschädigungen geben,
    • Ausmaßprüfung,
    • Spielprüfung,
    • Gewindeprüfung usw.
  5. Teileprüfung mit dem metallographischen Prüfgerät, ob es keine Mikrobrüche geben.
  6. Austauch von allen Dichtungen.
  7. Schliff von Dichtungsfläche, ob es sichtbare Beschädigungen geben.
  8. Austausch von verbrauchten Lagern.
  9. Montage.
  10. Untersuchung an dem Komputerprüfstand SD-WW01, die die wirklichen Lenkungsarbeitsbedingungen simuliert. Wenn das Resultat ungünstig ist, wird die Lenkung noch einmal der Reparierungsprozedur unterstellt. Wenn das Resultat günstig ist, dann weitere Prodezur umfasst:
  11. Schutzanstrich.
  12. Die früher angegeben Nummer gründlich ausschlagen.

Jedes bei uns reparierte Lenkgetriebe hat seine Informationskarte mit allen Details. Wenn eine Messung von nominalen Werten abweicht, müssen die Teile ausgetauscht werden. (Standardüberholung umfasst nicht einen eventuellen Austausch von einer Schneckwelle, Kolben, Segmentwelle, Gehäuse).
Alle Lenkungen haben seine Prüfungskarte mit allen technischen Angaben.

Hydrosystem Sp. z o.o.
Głuchowo 25
87-140 Chełmża
Telefonnummern:
+48 56 687 34 15
Arbeitszeit:
Montag - Freitag
07.00 Uhr bis 17.00 Uhr